Gott sprengt immer wieder einmal Erwartungen – so geschehen in Haiger, einer Kleinstadt mitten in Deutschland. Im Herbst 2017 boten Christen die beiden Programme Christ4Afghans und Christ4Arabs an. Es war geplant, im Anschluss mit Interessierten ein regelmässiges christliches Treffen zu starten.
Beim ersten Gottesdienst erschienen 100 Erwachsene und 50 Kinder. Daraus entstand in kürzester Zeit eine Gemeinde, die sich ganz auf die Bedürfnisse von Migranten, Geflüchteten sowie Deutschen einstellt, die noch keinen Kontakt zu Kirchen hatten. (kairos-projekt.de)

 

Vom 25.-26. Oktober 2019 trafen sich etwa hundert Christen aus dem deutschsprachigen Europa (darunter je knapp 10 aus der Schweiz und Österreich) zu einer Konferenz in Nürnberg. Der Bericht von Haiger illustrierte auf packende Weise, wie Gott in den letzten Jahre ganz neue Wege zu Menschen aus islamischen und anderen Kulturen öffnet – und das mitten in Europa.

 

Gemeinsam unterwegs

Als Hauptredner der Konferenz stellte Stephen Beck die DNA-Faktoren der Mosaik-Bewegung vor, durch die in den letzten 7 Jahren mehr als ein Dutzend mono-multikultureller Gemeinden in Deutschland entstanden. (missionmosaik.org) Im Abendprogramm erzählten Teilnehmende aus allen deutschsprachigen Ländern von ermutigenden Erfahrungen und bleibenden Herausforderungen mit kulturübergreifendem Gemeindebau.

 

Zum Abschluss wurden zunächst die Verantwortlichen von Christ4all, dem Netzwerk, das die Konferenz organisiert hatte, in ihre weitere Arbeit ausgesandt. Anschliessen beteten die Europäer für die rund 25 teilnehmenden Internationalen aus Afghanistan, Syrien und weiteren Ländern. Diese ihrerseits beteten für die Deutschsprachigen – ein schöner Ausdruck, dass wir nur gemeinsam die Botschaft von Jesus ins Europa des 21. Jahrhunderts tragen können.

 

Thema vertiefen

  • Bericht von Treffen in der Schweiz über die Mosaik-Bewegung
  • Buch «Mission Mosaikkirche. Wie Gemeinden sich für Migranten und Flüchtlinge öffnen»: Stephen Beck erzählt, wie die ersten Mosaik-Kirchen entstanden sind, und gibt wichtige Tipps für kultur- und denominationsübergreifenden Gemeindebau.

 

Autor: Johannes Müller
Foto: Christ4all.de
30.10.2019