Gemäss biblischem Zeugnis kennt Kirche keine kulturellen, ethnischen oder sprachlichen Grenzen. Mit der Konferenz «together21» und einem neuen Kursangebot leistet die SEA einen Beitrag zur Erfüllung dieser Vision in der Schweiz.

 

Wir alle haben Wünsche und Träume. Gilt das auch für Jesus? Die Bibel berichtet davon im Markus-Evangelium Kapitel 11, Vers 17: «Mein Haus soll ein Ort des Gebets für alle Völker sein.» Dieser Traum kann Realität werden, auch in der Schweiz, vor unseren Haustüren.

Bei uns leben viele Menschen aus verschiedenen Völkern, Sprachen und Kulturen. Die Kirche ist berufen, eine Familie zu sein für alle Menschen. Sie ist berufen, ein Ort zu sein, an dem alle willkommen sind und Jesus Christus kennenlernen können. Mit der Konferenz «together21» und dem Kurs «Same but different» bietet die Arbeitsgemeinschaft interkulturell zwei Schulungsmöglichkeiten, wie diese Vision in praktischen Schritten umgesetzt werden kann.

 

«together21» erweitert durch dezentrale Gruppen

Die Konferenz «together21» bietet die Gelegenheit, zu sehen, wie Schweizerinnen und Schweizer, Migrantinnen und Migranten gemeinsam Kirche bauen, wie sie sich gegenseitig stärken und Hindernisse überwinden. Der Hauptanlass findet am Samstag, 27. November 2021 in Biel statt. Erweitert wird er durch kleine regionale Gruppen («together-groups») in der ganzen Schweiz, die live zugeschaltet sind und über die lokale Umsetzung der Impulse nachdenken.

 

Kurs sensibilisiert für interkulturelle Herausforderungen

«Same but different» ist eine Video-Serie über interkulturelle Themen. Der Kurs wird ab dem 27. November frei verfügbar sein. Er begleitet Kleingruppen auf dem Weg, um kulturelle Herausforderungen und Chancen in der Schweiz besser wahrzunehmen und Menschen aus anderen Kulturen unvoreingenommen zu begegnen. An fünf Treffen lernen die Teilnehmenden, ihre eigene kulturelle Prägung besser zu verstehen. Sie bekommen kulturelles Know-how und praktische Anleitung, wie man mit Menschen aus verschiedenen Kulturen über Glaubensfragen sprechen kann.

 

Interessierte Kirchen und Einzelpersonen, die beispielsweise mit einer regionalen Gruppe an der Konferenz teilnehmen oder den Kurs durchführen möchten, finden weitere Angaben online unter www.together21.ch bzw. www.same-but-different.ch.

Zum Thema:
Konferenz «together»: «Völlig gleichwertig und total verschieden»
«In einer hoffnungsarmen Zeit»: Ein Anlass von Migranten für Migranten und Schweizer
Schleife-Konferenz «together»: Das Miteinander von Männern und Frauen im Zentrum