(Seminar M1) Das Vorbild der Muslime und sein Gottesbild entdecken

Wir haben zwei Bilder derselben Person: Die Islamische Welt kennt kein grösseres Vorbild. Der westlichen Welt dient er häufig als Feindbild. Kein Fluss steigt höher als seine Quelle. Wenn wir Muhamad kennenlernen, entdecken wir die Quellen des Islam. Wenn wir das breite Delta der islamischen Strömungen vor Augen haben, dann erkennen wir bei aller Vielfalt der einzelnen Muslime grundlegende Gemeinsamkeiten.

  • Was hat Muhamad erlebt, welche Ereignisse haben ihn geformt, wie hat sich seine Beziehung zur Religion entwickelt?
  • Wie hat er Gott verstanden und welche Schlüsse hat er daraus gezogen
  • Aus welchen Quellen stammt das heutige muslimische Selbstverständnis?
  • Welche Haltungen und Verhaltensweisen Muhamads sehen aus der Perspektive der Muslime anders aus als von westlichem Standpunkt?

Referent

Joshua Haverland

hat 15 Jahre in Frankreich, 6 Jahre in Israel gelebt. Er hat Orientale, Nordafrikaner und andere Kulturen kennen und lieben gelernt. Seit 2017 ist er mit MEOS im Dienst bei «Christen begegnen Muslimen» für Vernetzung, Schulung und Gebet. Besonderes Anliegen Integration auf Augenhöhe, Beteiligung von Migranten an der Mitgestaltung der Gemeinde der Zukunft unterwegs.

Anmeldeformular 'Weiterbildung interkulturell'

Bitte gewünschtes Seminar anwählen (M=Seminarreihe ' Brücken zu Muslimen bauen' // K= Seminarreihe 'Zugang zu anderen Kulturen finden'

reCAPTCHA is required.