Seminar M04interkulturelle Weiterbildung

 

Religion bindet – Glaube befreit. Religion kommt vom lateinischen religare, relegere, rem ligere. Diese Worte haben die Bedeutung verpflichtet sein, an eine Sache/Person gebunden sein, die man beachten muss. Im arabischen beinhaltet das Wort für Religion, الدين (sprich: al-diyn) ebenfalls die Bedeutung Schulden, Pflicht, Verpflichtung. Religion ist in allen Kulturen etwas klar Definiertes, menschlich Machbares, oft Verpflichtendes.

Jesus spricht nicht von Religion, sondern vom Reich und der befreienden Gegenwart Gottes. Dieses Reich ist mit seiner Gerechtigkeit, seinem Frieden und seiner Freude nicht von uns abhängig, für uns nicht machbar aber doch mitten unter uns! Menschen, die Gott, sein Reich und seine Gerechtigkeit nicht erleben, suchen nach anderen Ressourcen, um ihre Bedürfnisse zu stillen.

  • Wo stecken wir Christen selbst in Religiosität und sind z.B. mehr vom schlechten Gewissen getrieben als vom Reich Gottes ergriffen? Islamisch anmutende Parallelen beim Blick in den Spiegel
  • Recht, Unrecht, Werkegerechtigkeit -Selbstgerechtigkeit – was wird Gott gerecht?
  • Was bietet der Orthodoxe Islam, warum suchen Muslime im Volksislam nach mehr?
  • Wie können wir Menschen helfen, von religiösen Bindungen frei zu werden, um durch lebendigen Glauben das Reich Gottes zu erleben: Gottes Gegenwart in deinem Leben – er wird dir und deinen Bedürfnissen gerecht.

 

Referenten

Joshua Haverland hat 15 Jahre in Frankreich, 6 Jahre in Israel gelebt. Er hat Orientale, Nordafrikaner und andere Kulturen kennen und lieben gelernt. Seit 2017 ist er mit MEOS im Dienst bei «Christen begegnen Muslimen» für Vernetzung, Schulung und Gebet. Besonderes Anliegen Integration auf Augenhöhe, Beteiligung von Migranten an der Mitgestaltung der Gemeinde der Zukunft unterwegs.

 

Kurt Beutler ist Theologe, Pastor, Islamforscher und Buchautor. Er arbeitet als interkultureller Berater bei MEOS. Aufgrund seiner theologischen Ausbildung, seiner Aufenthalte im Nahen Osten und seiner angeeigneten Arabischkenntnisse ist er mit dem Koran und der Alltagsrealität von Muslimen vertraut und ist so zum Islamkenner geworden.

Anmeldeformular 'Weiterbildung interkulturell'

Bitte gewünschtes Seminar wählen. Mehrfachwahl möglich!

reCAPTCHA is required.