Am 10. März fand im Rahmen der Integrationsbegleiter-Ausbildung in Aarau ein Seminartag über die «Chancen und Herausforderungen der zweiten und dritten Generation» statt. Barbara Müller hat an diesem Tag teilgenommen.

Was hat dich motiviert an diesem Tag dabei zu sein?

  • Wir waren selbst vierzehn Jahre in Westafrika. Bei unserer Rückkehr erlebten unsere Kinder den Kulturwechsel sehr intensiv. Seit einigen Jahren gebe ich Nachhilfestunden – praktisch alle Schüler sind Secondos. Ausserdem arbeite ich in einem Programm für minderjährige Migranten mit. Überall begegnen mir ähnliche Fragen und so war ich sehr gespannt auf den Tag mit der Referentin Rebekka Kühn.

Was war der Inhalt des Seminartags?

  • Es ging um junge Menschen, die als kleine Kinder eingewandert sind oder die in einer Migrantenfamilie in der Schweiz geboren wurden. Sie erleben besondere Herausforderungen und Benachteiligungen, weil sie zwischen zwei Kulturen aufwachsen. Vor allem in der Pubertät löst dies intensive Fragen nach der Identität aus. Die Chancen der Secondos sind, dass sie mehrsprachig aufwachsen und wissen, wie man sich in zwei oder mehr Kulturen bewegt.

Was war für dich ein Highlight an diesem Tag?

  • Ich habe den kreativen und praktischen Zugang zum Thema sehr geschätzt. Ein Rollenspiel war besonders interessant, bei dem einige Teilnehmende eine doppelte Rolle zugeordnet bekamen. Immer wieder mussten sie sich entscheiden, nach welcher Rolle sie sich verhalten. So konnten sie sich in die Spannung von Secondos einfühlen, die sich zwischen verschiedenen Identitäten hin- und hergerissen fühlen.

Was nimmst du aus diesem Seminartag mit?

  • Wir haben verschiedene Fallbeispiele gelesen. Die Secondos, die ihre Integration positiv erlebt haben, hatten Kontakt zu Menschen, die sich Zeit nahmen und ihnen ein offenes Ohr schenkten. Mit ihnen konnten die Secondos über Fragen sprechen, die sie zu Hause nicht stellen durften oder die ihre Eltern nicht verstanden hätten. Diese Beispiele ermutigen mich, mir auch mehr Zeit für Secondos zu nehmen.

.
Weitere Informationen zu den Seminaren siehe:
www.interculturel.info -> Angebote -> Bilden -> Ausbildung zum Integrationsbegleiter

Autor: Johannes Müller
Foto: JM