Am 26. Juni wird Egzon Shala mit einem 30-Prozent-Pensum die Funktion des Koordinators der SEA-Arbeitsgemeinschaft interkulturell von Ricardo Serrano übernehmen. Egzon Shala ist daneben auch bei der Beratungsstelle für Integrations- und Religionsfragen BIR und CULTURES (Ausbildung für Christen im Integrationsprozess) angestellt. Er ist im Kosovo geboren und aufgewachsen und mit einer Schweizerin verheiratet. Als Betreuer in Asylzentren und mit CULTURES sammelte er interkulturelle Erfahrungen. Die Leitung von interkulturell freut sich, mit ihm unterwegs zu sein, und dankt Ricardo Serrano von ganzem Herzen für seinen Einsatz in den letzten Jahren.

Die Kombination der verschiedenen Aufgaben, die Egzon in seinem Jobprofil vereint bildet auch ein Stück der Breite von interkulturell ab. Bei der BIR beratet er Flüchtlinge und Mitarbeitende von Kirchen oder Freiwillige in der Begleitung von Flüchtlingen. Cultures bildet Menschen im Asylprozess oder mit Migrationshintergrund aus in ihren Kulturumfeld und mit ihrer interkulturellen Kompetenz Menschen im christlichen Glauben anzuleiten. Durch die Vernetzungsarbeit von interkulturell komplettiert er sein Profil.

 

Autor: Matthias Ettlin
Foto: AG ik
29.05.2019